20 Jahre                       Fahrschule Hofmann                            20 Jahre

Auf kürzesten Weg zum Führerschein

 Startseite  Kontakt  Impressum

      

Sie befinden sich hier:  Führerscheinklassen/Fahrzeuge

 

Führerscheinklassen & Fahrzeuge

Klasse B/ BF17

 

      PREISE


Was darf man mit der Klasse B / BF 17 fahren und wie erfolgt die Ausbildung ?

• Kraftfahrzeuge (außer solche der Klassen AM, A1, A2 und A)
• mit zulässiger Gesamtmasse von nicht mehr als 3500 kg und
• gebaut und ausgelegt zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer,
auch mit Anhänger
• mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder
• mit einer zulässigen Gesamtmasse über 750 kg,
sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3500 kg nicht übersteigt.

Seit 01.01.2017 dürfen auch wieder Trikes gefahren werden.

 

Ausbildung erfolgt in :  Theorie und Praxis 

Abschluss : theoretische Prüfung und praktische Prüfung

Mindestalter 17/ 18 Jahre Klasse AM, L und Mofa inbegriffen

  Klasse B-96              

PREISE


Was darf man mit der Klasse B 96 fahren und wie erfolgt die Ausbildung ?

Zugfahrzeug der Klasse B in Kombination mit einem Anhänger mit
• zulässiger Gesamtmasse des Anhängers von mehr als 750 kg und
• zulässiger Gesamtmasse der Fahrzeugkombination von mehr als 3500 kg und nicht mehr als 4250 kg.

Vorbesitz: Klasse B

Ausbildung erfolgt in :  Theorie und Praxis

Abschluss : Keine Prüfung erforderlich

Mindestalter: 18 Jahre kann auch mit BF17 mit erworben werden

 Klasse BE

        PREISE

 Was darf man mit der Klasse BE fahren und wie erfolgt die Ausbildung ?

Zugfahrzeug der Klasse B in Kombination mit Anhänger oder Sattelanhänger mit zulässiger Gesamtmasse des Anhängers von mehr als 750 kg und nicht mehr als 3500 kg.

Vorbesitz: Klasse B

Ausbildung erfolgt in: Praxis

Abschluss: praktische Prüfung

Mindestalter: 18 Jahre kann auch mit BF17 mit erworben werden

  Klasse AM

    PREISE

Was darf man mit der Klasse AM fahren und wie erfolgt die Ausbildung

Zweirädrige Kleinkrafträder (Mopeds) mit
• bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h und
• einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm oder
• einer maximalen Nenndauerleistung bis zu 4 kW im Falle von Elektromotoren,
auch mit Beiwagen.
Gilt auch für Fahrräder mit Hilfsmotor mit diesen Anforderungen.

Dreirädrige Kleinkrafträder mit
• bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und
• Hubraum von nicht mehr als 50 ccm (bei Fremdzündungsmotoren) bzw. maximaler Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW (bei anderen Verbrennungsmotoren) oder maximaler Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW (bei Elektromotoren).

Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit
• bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und
• Hubraum von nicht mehr als 50 ccm (bei Fremdzündungsmotoren) oder
• maximaler Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW (bei anderen Verbrennungsmotoren) oder
• maximaler Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW (bei Elektromotoren) und
• Leermasse von nicht mehr als 350 kg (ohne Masse der Batterien im Falle von Elektrofahrzeugen).

Vorbesitz: Keine

Ausbildung erfolgt in: Theorie und Praxis

Abschluss: theoretische Prüfung und praktische Prüfung

Mindestalter: 16 Jahre , Mofa inbegriffen

  Klasse A1

          PREISE

Was darf man mit der Klasse A1 fahren und wie erfolgt die Ausbildung

Krafträder mit
• Hubraum von nicht mehr als 125 ccm und
• Motorleistung von nicht mehr als 11 kW und
• Verhältnis der Leistung zum Gewicht max. 0,1 kW/kg,
auch mit Beiwagen.

Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit
• symmetrisch angeordneten Rädern und
• Hubraum von mehr als 50 ccm bei Verbrennungsmotoren oder
• bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und
• Leistung von bis zu 15 kW.

Vorbesitz : keine

Ausbildung erfolgt in: Theorie und Praxis

Abschluss: theoretische Prüfung und praktische Prüfung

Mindestalter: 16 Jahre, Klasse AM und Mofa inbegriffen

Führerschein Klasse 3 vor den 01.04.1980 erworben ? Dann dürfen Sie diese Fahrzeuge ebenfalls fahren

  Klasse A2

         PREISE

Was darf man mit der Klasse A2 fahren und wie erfolgt die Ausbildung

Krafträder mit
• Motorleistung von nicht mehr als 35 kW/48PS und
• Verhältnis der Leistung zum Gewicht max. 0,2 kW/kg,
auch mit Beiwagen.

Vorbesitz: keine

Ausbildung erfolgt in : Theorie und Praxis

Abschluss: theoretische Prüfung und praktische Prüfung

Bei 2 jährigen Vorbesitz der Klasse A1, Aufstieg auf A2 nur praktische Prüfung

Mindestalter: 18 Jahre, kann nicht zusammen mit BF 17 erworben werden, Klasse AM,A1 und Mofa inbegriffen

 Klasse A

           PREISE

Was darf man mit der Klasse A fahren und wie erfolgt die Ausbildung

Krafträder mit
•  Hubraum von mehr als 50 ccm oder
• bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h,
auch mit Beiwagen.

Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit
• Leistung von mehr als 15 kW oder
• mit symmetrisch angeordneten Rädern und
• Hubraum von mehr als 50 ccm (bei Verbrennungsmotoren) oder
• bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und
• Leistung von mehr als 15 kW.

Vorbesitz: keine

Ausbildung erfolgt in: Theorie und Praxis

Abschluss: theoretische Prüfung und praktische Prüfung

Mindestalter bei Direkteinstieg:  24 Jahre

Bei 2 jährigen Vorbesitz der Klasse A2, Aufstieg auf A nur praktische Prüfung

Kein Bonus bei Aufstieg von A1 auf A

Mindestalter: Bei direktem Einstieg ohne Vorbesitz der Klasse A2:  24 Jahre, Klasse AM,A1,A2 und Mofa inbegriffen

 Klasse L

        PREISE 

Was darf man mit der Klasse L fahren und wie erfolgt die Ausbildung 

• Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und
• Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden, sowie
• selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderfahrzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und
• Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

Vorbesitz: keine

Ausbildung erfolgt in: Theorie , keine Praxis

Abschluss: theoretische Prüfung

Mindestalter: 16 Jahre

Mofa                 PREISE

Was darf man mit dem Mofa fahren und wie erfolgt die Ausbildung

Zweirädrige Kleinkrafträder (Mofas) mit
• bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit bis 25 km/h und
• einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm oder
• einer maximalen Nenndauerleistung bis zu 2,5 kW im Falle von Elektromotoren,
auch mit Beiwagen.
Gilt auch für Fahrräder mit Hilfsmotor mit diesen Anforderungen

Vorbesitz: keine

Abildung erfolgt in: Theorie und Praxis

Abschluss: theoretische Prüfung

Mindestalter: 15 Jahre

Hinweis: wenn Sie vor dem 01.03.1968 geboren sind,dürfen Sie Mofas ohne Bescheingung fahren

Wir sind Mitglied im

Landesverband Bayerischer Fahrlehrer

 

 

Louis Motorradaustatter